1964 - 1973

1964   Am 22. Februar konstituierte sich die Verwaltung der Spencer-Gedächtnis-Spende auf Grund der Statuten wie folgt: Vorsitzender: Rudolf P. Walti, Beisitzer: Ernst Roosegaarde Bisschop und Protokollführer: Harald von Bohlen und Halbach. Der Bau von 3 Fivescourts ist vorgesehen. Das Last Weekend erfreute sich traditionellen Engadiner Sommerwetters. Im September fand Die Zuoz-Club-Tagung  im Jesus College, Cambridge statt. Am 24. September wurde das neue Naturwissenschaftliche Gebäude, das Arvenhaus (Heute Nadig Haus) seiner Bestimmung übergeben. Die ZUOZ-ZEITUNG hat allen Schwierigkeiten zum Trotz das 25. Jahr des Erscheinens erreicht (Heft 1 des 1. Jahrgangs erschien im Herbst 1931).

1965   Der Vorstand des Zuoz Club hat ein neues Badge für Blazer anfertigen lassen. Das Wappen des Lyceum wird von zwei Steinböcken eingefasst. Am 1. Juni wurde eine Gedenktafel für Professor Dr. Anton Velleman im Weissen Gang enthüllt. Am Festakt umriss Dr. phil. H. U. Rübel, Schulratspräsident (Lehrer am Lyceum: 1950/56) die Aufgaben die Direktor Dr. A. Nadig und Frau vor 20 Jahren übernommen hatten, zum gleichen Zeitpunkt wie Peter Geiser; seit 1950 steht er dem Grossen Haus als Internatsleiter vor. Ein Last Weekend of July mit Donner, Blitz und Regen! Eine Gedenktafel für E. J. Gordon Spencer, 'Who Introduced the English Games System to the Lyceum' wurde auf A.I. enthüllt. Neu fanden sich in Beverly Hills, California Old Boys zusammen.

1966   Am 17. Juli 1966 erloschen die uns immer heiter-wärmend zugewandten Augen von Carl Helbling, ehemaliger Internatsleiter des großen Hauses und Schulratspräsident von 1947–62. Am Last Weekend übergab Helmut Jauslin die neuen SPENCER COURTS. 15.Mitgliederversammlung in Stresa vom 9. bis 12. September. Helmut Jauslin erstattete ausführlichen Bericht über die Tätigkeit des Club in den letzten 4 Jahren. Die Versammlung wählte mit grossem Applaus Helmut Jauslin und Nico Kamp zum Ehrenmitglied. Neuer Vorstand: Präsident: Carl Révay; Vizepräsident: Jürg P. Hürlimann; Quästor: Rudolf P. Walti; Aktuar: Harald von Bohlen und Halbach; Sekretär: Edward F. Freytag. Old Boy Brigatti stiftete einen Golf-Cup. Erster Gewinner; Jean François Kurz, Präsident der Regionalgruppe Zürich, bei dem man sich am 6. Dezember zu einer Klaus-Feier traf.

1967   Präsident Carl Révay verkündete sein Programm: Statutenrevision; Finanzrevision; Entwicklung von Regionalgruppen; Förderung der Clubtätigkeit: a) Winter Skilager; b) Golfwettspiele. Am 22. April Gründungstreffen der Regionalgruppe Rheinland-Westfalen in der Villa Hügel in Essen. Basel: Spargelessen im Canal Mayer, Villageneuf/Elsass zusammengestellt von Vladimir Dreyfus (L: 1948/52). Am 10. Mai erfolgte die Gründung der Regionalgruppe Argentinien in Buenos Aires. Das traditionelle Last Weekend fand in gewohntem Umfang statt. Juli: Carl Révay gibt seinen Rücktritt als Präsident der Regionalgruppe bekannt und schlägt vor, die Regionalgruppe in Italia-Ticino umzuwandeln. München: zwanzigste Wiederkehr der Gründung der Sektion Bayern.

1968   Am 10. März Riesenslalom in Zuoz. Mitgliederversammlung der Regionalgruppe Rheinland-Westfalen in Bad Godesberg. Der Präsident des Golf & Country Club Zumikon, Walter von Stockar (L: 1918/25), lud die Regionalgruppe Zürich zu einem Golfmatch ein. Die Regionalgruppe Italia-Ticino traf sich in Lugano. Die Gründungsversammlung der Regionalgruppe Rhein-Main (heute Südwestdeutschland) fand in Frankfurt statt. Die Regionalgruppe Österreich wurde offiziell aus der Taufe gehoben. Am Last Weekend fand die ausserordentliche Mitgliederversammlung statt, an der die neuen Statuten und das Programm verabschiedet wurden. Das Annual Old Boys Dinner in New York wurde in Regionalgruppe Nordamerika umgetauft. Die neuen Statuten der Regionalgruppe Niederlande hatten gemäss der niederländischen Gesetzgebung am 27. November die königliche Begutachtung erhalten.

1969   Neues Mitglieder-Verzeichnis. Wiedereinführung der Winter Games ein Erfolg. An Pfingsten fanden in Zürich die ersten nationalen Cricket Matches statt, an denen sich der Cricket Club Genf, der Cricket Club Zürich, das Lyceum Alpinum Zuoz und die Regionalgruppe Zürich beteiligten. An der Vorstandssitzung wurde die Geschäftsstelle des Zuoz Club unter der Leitung von Alice Bührer-Glattfelder (L: '52-'56) gegründet. 40 Jahre Last Weekend of July. Vor 40 Jahren kamen Eberhard Grohmann und Ernst Kleinberger nach Zuoz, um mit den Schülern Cricket und Fives zu spielen. Das wurde zur Tradition.

1970 im Februar Winter Games in Zuoz. Im März starb Dr. Hans Jansen, Ehrenmitglied, Mitbegründer, Präsident und Schatzmeister des Zuoz Club. Walter Reinemann (L: 1919/20) starb in New York und vermachte dem Zuoz Club 5000 Dollar. Die Regionalgruppe Argentinien traf sich regelmässig zum Fivesspiel. Im April traf sich die Regionalgruppe Italia-Ticino bei Franco Kettmeir (L: 1953/57) zur Weinprobe in Bozen. Das Last Weekend of July wurde bei kaltem Wetter abgehalten. 16. Tagung des Zuoz Club im September in Wien. Das neugeschaffene goldene Club-Abzeichen erhielten Manhart Berrer, Helmut Jauslin, Carl-Oskar Kehl und Dr. A. Nadig. Jeder Teilnehmer erhielt ein Erinnerungsheft. Die Regionalgruppe Spanien wurde am 5./6. Dezember in Madrid aus der Taufe gehoben (heute Iberia).

1971 Winter Games im Februar. Abends ein Nachtessen zu Ehren von Direktor Dr. A. Nadig und Frau und Internatsleiter Peter Geiser in St. Moritz. Im Juni Vorstandssitzung gemeinsam mit dem Treffen der Regionalgruppe Suisse Romande, das alljährliche Spargelessen im Elsass und Flossfahrt auf der Isar. Das neue Berufs-Center soll der Vermittlung von Mitgliedern dienen. Last Weekend bei schönstem Wetter! Goldenes Abzeichen an Robert Hansen und Nico Kamp.

1972 Winter Games aus Witterungsgründen im Palace St. Moritz. Spargelessen in Basel auf Einladung von Volo Dreyfus (L: 1948/52) beim «Kanal-Mayer» im Elsass. Flossfahrt auf der Isar bei Regen. Last Weekend: Austragung des «Spencer Memorial Cup» von Old Boys gewonnen. Das Mitglieder-Verzeichnis Ausgabe 1972 kam im Dezember zum Versand.

1973 An den Eishockeymeisterschaften der Bündner Mittelschulen belegt Zuoz den 1. Platz. Gusti Schneider, vielen Generationen als Zeichen- Schönschreib- Holzschnitz- und Stenolehrer wohlbekannt, ist gestorben. Der Zuoz-Fives Club Zürich feiert sein 10-Jähriges. Der Zuoz-Club feiert am Last Weekend sein 50-Jähriges sowie das Golden Cricket Jubilee. Auf A.I. wird eine Gedächtnistafel an der Stirnseite des Pavillons enthüllt. Die Sonderausgabe der Zuoz-Zeitung, 50 Jahre Zuoz-Club 1923 bis 1973 kündet in reich bebilderter Form von diesem grossen Anlass. Auch in München gedenkt man würdig dem 50-jährigen Bestehen des Zuoz-Club.