1974 - 1983

1974   Im Juli findet die Abschiedsfeier von Herrn und Frau Nadig statt, die das Lyceum nach 30 jähriger Tätigkeit verlassen. Zu diesem Anlass wird eine Festschrift herausgegeben. Eishockeycaptain Heinz Leu übergibt der Schule neue Banden für das Eishockeyfeld. Die alten Banden stammen nämlich noch von den olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz, die unser Knochen damals 'besorgen' konnte. Dadurch bekommt das Spielfeld die vorgeschriebene Grösse, die dem Lyceum nun die Durchführung der Bündner Mittelschul-Meisterschaften erlaubt. Bei den Bündner Skimeisterschaften in Davos belegt das Lyceum in der Mannschaftswertung den 1. Platz. Club Präsidenten Carlo Révay plagen die nicht vorhandenen Gewissen der Old Boys: Von den 1000 verschickten Festschriften Nadig mit Einzahlungsschein zu sFr. 10.– sind bis jetzt nur 120 bezahlt worden. Die British Section hält ihr Annual Dinner im Browns Hotel unter Regionalgruppenpräsident Sadru Tullar ab.

1975  Bei der Zuoz Zeitung werden Einsparungen vorgenommen: Änderungen bei Umschlag und Papier sowie Einspaltendruck bei reduzierter Seitenzahl. Am 15. Februar 1975 wird die neue Schülerorganisation gegründet, mit dem Zweck, die Meinung der Schülerschaft gegenüber der Schulleitung und der Lehrerschaft in gesamtschulischen Fragen zu vertreten. Der erste School-Sports-Captain Günter Heuberger übergibt das Amt mit der Bemerkung: "Der Sport ist und bleibt am Lyceum die wichtigste Beschäftigung neben der Schule". Mitgliederversammlung in Zürich: Der Vorstand wurde bestätigt: G. Egli, J. Schuster, C.C. Révay. Bubna berichtet über die 7. Wintergames und bemängelt die geringe Anzahl von 60 Teilnehmern… Am Last Weekend schafft Präsident Révay das neue Amt des Old Boys’ Sports Captain. Erster Amtsträger wird Cyrus Maybud. Altpräsident Helmut Jauslin, der während 30 Jahren den Club mitgeprägt hat, ist gestorben. Er war 1923 als Schüler bei der Gründung dabei und amtete ab 1936 als Vize- und ab 1954 als Präsident. Er erlebte 1945 die Inauguration von Nadig, revidierte die Statuten und schuf das Clubsekretariat. Für die inzwischen 1200 Mitglieder musste die Administration verstärkt werden. Für Jauslin war der Zuoz Club sein Leben. Jachen Arquint-Conrad ist gestorben. Er war Pfarrer und Gemeindepräsident in Zuoz, Lehrer am Lyceum (Religion, Italienisch, Latein, Rumantsch) und Schulrat am Lyceum.

1976   Die Redaktoren des Lyceum Markus und Thomas Nievergelt und Peter Walti drucken  mit Dr. Peter Zingg (Zinggdrucktechnik…) die Zuoz Zeitung jetzt selbst und danken dem Zuoz-Club für die Stiftung einer Offset-Maschine. Hans Herman Abtmeyer wurde Redaktor des Zuoz Club Teils der Zuoz Zeitung. Die Generalversammlung der Lyceum AG beschliesst, den Bau einer Mehrzweck-Dreifach-Turnhalle. Das Lyceum stand unter Druck, den eidgenössischen Maturitätsbestimmungen gerecht zu werden, die eine ganz bestimmte Anzahl von Turnlektionen pro Klasse vorschreiben. Theo Ernst Adalbert von Guerard ist gestorben. Zuletzt betrieb er zusammen mit seiner Frau Lucy den Familienbesitz Erbachshof bei Würzburg als Hotel. Im September findet eine Zwischentagung in Domburg (Holland) statt. Präsident Révay freut sich in Holland zu sein, da die holländischen Old Boys einst ein zentrum des Club waren und den Präsidenten mit der längsten Amtszeit, nämlich Nico Kamp, beschert haben.

1977  Jens Alder berichtet über das Krisenjahr in der Schülerorganisation. Auslöser der Misere war der Rücktritt des Schoolcaptains und des Internenvertreters. Das Hauptproblem liegt darin, dass Schüler den von ihnen gewählten Organen passiv und interesselos gegenüber stehen. Lehrersprüche: Dr. Peter Zingg: "Es gibt verschiedene Arten von Lerntypen. Eure Art zu lernen ist wissenschaftlich noch nicht erforscht". Roland Salzmann: "Ich turne gerne im Herbst draussen, weil man so schön die Blätter von den Arven fallen sieht". Die Regionalgruppe Zürich will ein aktives Clubleben. Ein neuer Vorstand unter Präsident Heinz Leu mit Jürg Schuster, Volo Dreyfus, Johnny Grob, Andrea Zoelly, Thomas Hagenbucher und Felix Roth soll Schwung bringen. Erstmals erscheint das Programm 'What’s On' mit vorgesehenen Anlässen wie Cricket in Zürich und München, Landhockeyturnieren, Fives, Eishockey und Nikolausparty. Die im Juni fertig gestellte Turnhalle kann endlich offiziell eingeweiht werden. Der Bau verfügt über drei Hallen, Garderoben, Geräteräume, Gymnastikräume und einen Schutzraum. Festreden hielten Rektor Bezzola, Schulratspräsident Dr. Rübel, Verwaltungsratspräsident Dr. Tramèr und Architekt Meuli. Besonders erwähnt wird der Leiter 'Turnen und Sport', Hans Schild, der zäh und beharrlich für grössere Leichtathletikräume gekämpft hat. Befürchtungen, dass die Weiterführung der englischen Sportarten gefährdet sei schufen Sportkoordinatoren für die Förderung von Sportarten am Lyceum. Für den Club wurden bestimmt: Benny Oei für Fives; Heinz Leu für Eishockey; Andrea Zoelly für Landhockey; Sportscaptain Cyrus Maybud für Cricket (und Sonstiges).

1978  Anlässlich der 18. ordentlichen Mitgliederversammlung vom 18. Juli in Zuoz legt Carlo Révay nach 12-jähriger Amtszeit sein Amt nieder. Als Nachfolger wird J.F. Kurz erkoren. Zu Ehrenmitgliedern werden ernannt: Dr. Max Allensbach, Ernst Kleinberger, Boris Teves, Rudolf P. Walti. Das Goldene Clubabzeichen erhalten: Edward Freytag, Henry Low, Carl T. Révay. A. van Hoboken übernimmt die einzige nicht mit Sport verbundene Charge; das Berufscenter. Die Regionalgruppe Rheinland-Westfalen berichtet von einem Weekend in Rheinberg. Die Regionalgruppe Zürich führt am 9. Dezember ihren Chlausabend durch. Am Last Weekend of July stellt der Sportscaptain Cyrus Maybud fest: "God bless the Last Weekend of July: at least we get some form of movement and sport (beside the drinking) once a year". Im Bulletin der Eton Fives Association berichtet Tony Hughes der Old Edwardians (Birmingham) mit Begeisterung über seine Besuche in Zürich und in Zuoz, wo er den Schülern coaching sessions erteilt. Nach Zuoz begleiten ihn Dieti Mettler und Fives Koordinator Benny Oei.

 

1979  Das Jubiläums-Jahr:

–  75 Jahre Lyceum Alpinum Zuoz

–  50 Jahre Last Weekend

–  40 Jahre gemeinsame Zeitung der Schüler und Old Boys

Zu diesem gewichtigen Anlass hatte Präsident J. F. Kurz mit ein originelles Programm organisiert. Am Freitag erstmals mit einem Golfturnier in Samedan, dann mit dem (leider nicht mehr stattfindenden) Begrüssungsabend in der Schlittedabar des Hotel Engiadina in Zuoz, der für einige offenbar bis in den Morgen dauerte. Am Samstag hatte Gamesmaster Roger Myrsep 5 Pitches vorbereitet. Zum Zigeunerbraten hatten sich 300 Personen angemeldet. Abends übergab Präsident Kurz am Galadiner im Palace Hotel in St.Moritz dem Rektor die Geburtstagstorte mit 75 Kerzen. Am Sonntag hatte der Rektor 190 Old Boys und Damen in den Speisesaal des Lyceum zum Lunch eingeladen. Alte Erinnerungen wurden wach wie: "Wasser bitte". Mit Stolz konnte Präsident Kurz den Spencer Memorial Cup an den Sportscaptain der Old Boys, Cyrus Maybud überreichen: nach Jahren war es wieder gelungen, den Cup zu gewinnen. Die RG Rheinland-Westfalen ist sportlich sehr aktiv. In Rheinberg findet auf dem Court bei Carli Underberg ein Fives-Tournier mit Teilnehmern aus 6 Nationen und 3 Kontinenten statt (Benny Oei = 1 Kontinent und 1 Nation) statt. Heinz Leu organisiert das diesjährige Cricket-Oktoberfest. Am Freitagabend gab es einen dieser legendären Empfänge bei Frank und Caroline am Starnberger See.

1980 In diesem Jahr erscheinen zum ersten mal die 'Lyceum Alpinum Mitteilungen' als Sprachrohr der Schule. Die neue Umfahrungsstrasse Zuoz von La Punt bis S-chanf ist bewilligt, der Verlust eines prächtigen autofreien Erholungsraumes jenseits des Inns. Am 16. Januar treffen sich die Verwaltungs- und Schulräte des Lyceum mit ihren festlich gekleideten Damen um im Platanenhof der familie Rübel den 70. Geburtstag von Altrektor Adolf Nadig zu feiern. Vom 5. bis 7. September findet in Zürich die Zwischentagung statt, organisiert von RGPräsident Heinz Leu. Höhepunkt am Samstag: eine Schifffahrt zur Insel Ufenau, dem Obersee und nach Rapperswil. Es spielte eine Tanzmusik, ein Japaner jodelte auf schweizerdeutsch und ein Xylophonspieler setzte alle in Erstaunen. Da wegen all der teuren Einlagen und dem für die Zuozer eigens gecharterten Zürichseeschiffahrtsgesellschaftsdampfer inzwischen das Geld ausgegangen war, dinierten wir Hecht.

1981  Peter Geiser, Walter Haller und Hans Schild, ziehen sich nach über 30 jähriger Tätigkeit vom aktiven Einsatz zurück. Walter Haller, genannt 'Abberli', brachte uns mit großer Geduld, Güte und Nachsicht die Handelsfächer bei. Peter Geiser, genannt 'Cheese', Internatsleiter des Grossen Hauses war Lehrer für Griechisch und Latein. Hans Schild, genannt Knorrli war Sportlehrer, gab Anthropologieunterricht und leitete von Gebirgstouren mit Herz und Seele. Hans Berner tritt als Chefkoch in das Lyceum ein. Auf die Frage ob er gerne isst, was er kocht, antwortet er: "Das kommt darauf an"! Seit Jahrzehnten trifft sich der 'Heidelberger Kreis' (Old Boys des Jahrganges 03) in Schwetzingen zum Spargelessen. Anwesend: Frau Auffermann, Berrer, Griesshaber, Hansen, Jauslin, Kamp, Mey, van Waning. Im Mai findet die Deutsche Fives-Meisterschaft in Rheinberg statt. Es dürfen nur Deutsche Staatsbürger teilnehmen. Werner Ahrens, zu der Zeit Präsident des Fives Club Zürich, der die korrekte Staatsbürgerschaft aufwies (und aufweist), gewann zusammen mit H.P. Müller das Turnier und den Carl Hubertus Underberg Wanderpokal. Die Regionalgruppe Südwestdeutschland besucht das Stuttgarter Planetarium.

1982  Zur Vermählung gratuliert man Präsident J. F. Kurz und seiner Annemarie. Jean-François lud den ganzen Club ein! Etwa 500 Old Boys mit Damen folgten dem Ruf nach Trelex, um das Ende des legendärsten Junggesellenlebens des Club mitzuerleben. Die Regionalgruppe Rheinland-Westfalen lädt den Zuoz Club zur Mitgliederversammlung nach Düsseldorf ein. Heinrich Gustav Schlieper (Lyceum 1931–1937) erläutert in einem Artikel die Begriffe 'Fair Play', 'Spencer Principle' sowie Mannschaftssport als leitendes Motiv für heranwachsende Jugendliche. Er schreibt: "das Lyceum tut gut daran, wenn es an den gewachsenen und bewährten Traditionen festhält, besonders in Zeiten, die einem rasanten Wandel unterlegen sind, und in der durch Besinnung auf alte Traditionen so manches wieder in geordnete Bahnen einmünden sollte". Walter Grieshaber ist gestorben. 'Gries' und J.D. Auffermann begründeten den den Heidelberger Kreis, jene Gruppe von treuen Zuozern des Jahrganges 03 mit Robert Hansen, Otto Graebener, Helmut Merkel die einmal im Jahr zum Spargelessen zusammen kamen.

1983  Im Februar treffen sich Old Boys auf Einladung der Regionalgruppe Brasilien zum Karneval in Rio. Rektorats-Assistentin Ursula Kroseberg feiert ihr 25-jähriges Jubiläum. W. Bartels erinnert an den 20. Todestag von E. G. Spencer. Spencer hatte eine besondere Begabung: er konnte seine Jungen nachhaltig für ihren Sport begeistern und motivieren. In Rheinberg findet die 4. Deutsche Fives-Meisterschaft statt. Die Regionalgruppen Holland, München und Südwest-Deutschland feiern ihr 50 jähriges Jubiläum. Vom 29. Juli bis 1. August wird 50 Jahre 'Last Weekend of July»' gefeiert. Dazu ist wie vor 10 Jahren eine Cricketmannschaft aus Cambridge eingeladen. Der Zuoz-Club feiert gleichzeitig sein 60-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass wird sogar ein Film produziert. Die Regie liegt bei Old Boy Peter Christian Fueter (L. 1956/62). In der Nacht zum 31. Juli wird der Pavillon auf A. I. durch Brandstiftung zerstört.