1994 - 2003

1994 An der Generalversammlung der Lyceum AG wird der langjährige Schatzmeister des Zuoz Club, Dr. Lorenzo Wullschleger, in den Verwaltungsrat gewählt. An der Mitgliederversammlung löst Cyrus Maybud Frank Ludwig als Präsident ab. Im Juli feiert man das 90-jährige Bestehen des Lyceum mit einem Konzert. 'Ehrenspeaker' Dr. Spälti, Präsident der 'Winterthur', spricht über 'Schweizer Wirtschaft, wie weiter?' Am Samstag, Summergames bei strahlendem Wetter, dank Stossgebeten von Sportscaptain Benny Oei. 'Cheese' erscheint mit  langem, grauweissem Bart. Prominenz ist vertreten; Alt-Chronist Jürgen Krull, Alt-Rektor Gian Andri Bezzola, Alt-Präsident Frank Ludwig, Alt-Schoolcolors-Träger Alexis v. Goldschmidt-Rothschild, 'Chliine' Kleinberger, Günther Krull, Carel van Waning, Bernie Goodman, Boris Teves, Henry Lindemann mit Stella sowie Fritz Rauter mit Sylva und viele mehr kamen aus aller Welt um Ehre zu erweisen. Nach Apéritiv auf dem Rondell sorgt Grand’ Chef Berner für das leibliche Wohl in der festlich geschmückten Turnhalle. Rektor Thali eröffnet die Feier, es folgen Darbietungen, Reden der Honoratioren, Musik und Tanz. Alt-Präsident Frank Ludwig stiftet ein Feuerwerk. Abschied nehmen wir von Klaus Homberg (L: 1937/41), 'Dackel' Walter Hauschild (L: 1920/27) und Fritz Slowik, Lehrer am Lyceum von 1934 bis 1943. Ein neues Lehrbuch für Fives ist erhältlich.

1995  In den Verwaltungsrat der Lyceum AG wird Alt-Präsident Jean François Kurz gewählt. Der Jahrgang 54 der Zuoz Zeitung erscheint zum letzten Mal dreimal im Jahr. Redaktor des Old Boys Teils ist Anthony van Hoboken. Edith Strub, Direktorin Tourismus von Stadt und Kanton Zürich, sprach im Rahmen des Speakers Club, gefolgt von Dieter Syz, Chef der PTT, Arthur Liener, Generalstabschef der Schweizer Armee und Peter Bär, Präsident der Schweiz. Rettungsflugwacht. Die Schulleitung berichtet über das neue Maturitätsanerkennungsreglement (MAR) wonach sieben Grundlagenfächer, ein Schwerpunktfach sowie ein Ergänzungsfach zur Ausbildung gehört. Die Maturitätstypen A bis E verschwinden und die Ausbildungszeit bis zur Hochschulreife wird von 13 auf 12 Jahre reduziert. Neu wird zusätzlich eine schriftliche Facharbeit verlangt die der Schüler auch mündlich präsentieren muss. Im Jahre 2003 werden die ersten Maturanden nach dem neuen MAR abschliessen. Vor den Summergames organisieren Franco Kettmeir, Dario Molaschi, Alice Bührer sen. und Lorenzo Wullschleger ein Treffen der 'in den 50er Jahren oben Gewesenen'. Alte Schwerenöter wie Röbi Küderli, Heinz Leu, Jean François Kurz, Giovanni Audisio, Govanni Bottigelli sind anwesend, wie auch gesetzere Damen und Herren wie Peter Tesdorpf, Ladina Vonzun, Sylvia von Planta, Carli Underberg, Patrick Koerfer, Volo Dreyfus, Tony van Hoboken und 'lange nicht mehr da Gewesene' wie Henk Eindhoven, Georg Vorbrugg, Vittorio Valsecchi, Erich Grunert und Silvano Bernasconi. Am nächsten Tag spielen einige tatsächlich ein leidliches Cricket! Im November wird in Hongkong die Regionalgruppe Far East gegründet. Regionalgruppenpräsident wird Kamuel Chow. Adolf (Nuckel) Nadig Weber empfängt Glückwünsche zum 85. Die Legende Peter Geiser stirbt mit 79. Ehrenmitglied Robert Hansen, Präsident des Zuoz Club von 1934 bis 1936, danach Quästor, stirbt 91-jährig. Abschied nehmen wir u.A. auch von Bernhard 'Bernie' Goodmann (L: 1927/33), treuer Old Boy und Lebensgefährte von Eva Schultze Dumsky.

1996   Die politische Gemeinde Zuoz wählt den Verwalter des Lyceum, Aldo Pitsch, zum Gemeindepräsidenten und drängt damit den Vizepräsidenten des Verwaltungsrates der Lyceum AG, Otto Vital, aus diesem Amt. Für Stimmung war gesorgt. Die Zuoz Zeitung ist keine Zeitung 'der Schüler und Ehemaligen' mehr, sondern ein Mitteilungsblatt mit einem 'Lyceum Teil' und einem 'Zuoz Club Teil' welches zweimal im Jahr erscheint. Im Februar finden die Wintergames statt. Im Mai steigt die Zwischentagung in Bad Homburg mit einer sensationellen Beteiligung. Im Cricket schafft Cyrus Maybud 23 'Runs', im Golf gewinnt Neumitglied Dirk Grauert (L:1960/63). Am Himmelfahrtstag gibt’s Apéro bei Jutta Hagenmüller und Italienisches beim Italiener, am Freitag Stadtbesichtigung und abends Hessisches Buffet. Am Samstag Weinprobe bei den Zisterzienser in Eberbach und abends Galadiner mit Zauberer! Regionalgruppenaktivitäten: Im März besuchen die Rheinländer die Transrapid-Versuchsanlage. Im April treffen sich die Kalifornier bei Willi Peter Däetwyler. Im Mai treffen sich die Brasilianer bei Wolfle Wolf. Im Juni spielen Enthusiasten Fives bei eiskaltem Wetter in Veigy und in Basel isst man Spargel. Im September treffen sich die Hamburger im Norddeutschen Regattaverein und in München besäuft 'man' sich in am Oktoberfest. Im November speist man in London und in Hong Kong und sensationelle 15 Österreicher finden sich in Wien beim Heurigen ein. Im Dezember treffen sich die 'Ostküstler' in New York und die Rheinländer zum 'Vorweihnachtlichen'. Im Zuoz Speakers Club treten Dr. Peter Studer, Vizedirektor und Chefredaktor von SF DRS sowie der Direktor des Bundesamtes für Kultur, Dr. David Streiff auf und sorgen für ein positives Echo. Zu beklagen ist der Tod von Philippe Marcuard (L: 1960/67), er starb 48-jährig. Und in der Nacht vom 23. auf den 24. April stirbt Jürgen Krull, langjähriger Chronist und Erfinder des 'Gästebuches' welches bis zum heutigen Tage an Zuoz Club Treffen herumgereicht wird.

1997  Zehn Chroniken hat der Chronist Dirk Hey-Eisenlohr bisher geschrieben und das Club-Archiv immer weiter vervollständigt. Die unter sinkender Teilnahme leidenden Wintergames auf Pizzet mit Musik und Grilladen zu beleben ist langfristig hoffnungslos. Im Speakers Club begrüsste Rektor Thali Bundesrat und Sportminister Adolf Ogi am 8. März in der überfüllten Aula und am 9. Juni Dr. Urs Frauchiger, Direktor des eidgenössischen Kulturaustauschinstitutes 'Pro Helvetia'. In Eiseskälte finden die Summergames statt. Der 'Shop' profitierte von der Kälte; Pullis und anderes Wärmendes fanden reissenden Absatz. Im September wird am Lyceum der Lehrgang für das 'International Baccalaureate' eingeführt. Die Regionalgruppenpräsidentin Südwestdeutschland Eva Schultze-Dumbsky übergibt an Johannes (Jan) Lucas. Der Fives Club Zürich reist an Pfingsten nach 10-jähriger Pause nach England. In Trauer gedachte man in England Stephen Bentall. Im Engadin trauert man um Dr. Guido Tramèr und in Zuoz um den Initiator des Last Weekend of July, Ernst 'Chliine' Kleinberger, (L: 1922/27).

1998  75-jähriges Jubiläum des Zuoz Club. 30e Wintergames bei herrlichem Wetter und ordentlicher Beteiligung. Dirk Hey-Eisenlohr bringt eine Sonderausgabe zu Ehren von E. Gordon Spencer heraus. Old Boy Patrick Stoffel entwirft und produziert eine neue Zuoz Club Krawatte, sowie ein limitiertes Jubiläums- und ein Zuoz Club -Foulard. Cyrus Maybud vergibt zum ersten Mal the 'President Maybud Plate for Achievements and Assistance to the Presidency' an Dirk Hey-Eisenlohr, Tony van Hoboken und Heinz Leu. In der Zuoz Zeitung veröffentlicht Dario Molaschi seine Erinnerungen an seine Lyceum Zeit auf Italienisch und auf Deutsch. Dirk Hey-Eisenlohr eröffnete den Zuoz Club Raum im ehemaligen Postbüro des Lyceum. Baubeginn der von Old Boy Andres Carosio konzipierten 'Chesa Arpiglia'. Vor den Summergames kam das zweite Treffen der 'in den 50iger Jahren oben Gewesenen' zustande. Während der Summergames fand die Mitgliederversammlung in Eiseskälte auf AI statt. Wichtigster Beschluss war die Gründung einer Stiftung, mit dem Zweck der 'Förderung des Lyceum Alpinum'. (Das Grundkapital von CHF 100’000 wurde nie erreicht). Abends elegantes Abendessen in kreativer Festkleidung im 'Bernina' in Samedan statt. Der Zuoz Speakers Club begrüsst 'Madame Expo 01' Jaqueline Fendt und im Herbst die grosse Schauspielerin Maria Becker. Hoboken schliesst nach 20-jähriger Tätigkeit das Berufscenter, weil es nicht mehr zeitgemäss ist. Die Regionalgruppe München feiert ihr 75-jähriges Bestehen mit einem zweitägigen Anlass und einem Galadiner. Gratulationen empfangen Ex-Präsident Révay zum 80en und unsere tüchtige und drahtige legendäre Schwester Maria zum 90en Geburtstag. Schwer fällt uns der Abschied von den treuen Zuozern Fritz Rauter (L: 1929/37) und Boris Teves (L: 1927/34).

1999  Das Jahr steht im Zeichen der Wirtschaft. Im Februar referierte Mathias Kummer, Direktor der Gesellschaft zur Förderung der Schweizerischen Wirtschaft im Zuoz Speakers Club. Im Juni berichtet Schauspielhausdirektor Gerd Leo Kuck dass die Arbeit eines Theaterdirektors auch darin besteht, zahlendes Publikum anzulocken… Wirtschaft zum zweiten: an der Generalversammlung der Lyceum AG wurde eine Kapitalerhöhung zur Erweiterung der Infrastruktur beschlossen. Wirtschaft zum dritten: die Zwischentagung in London musste wegen des steigenden Britischen Pfundes abgesagt werden! Wirtschaft zum vierten: Im Unterrichtsplan der Schule findet die Wirtschaftwoche eine immer grössere Bedeutung was 2003 zum Europasieg der Jungunternehmer Wettbewerb führte. Im Februar finden Wintergames nur als Nachtessen statt. Bill de Cler publiziert die Liste der 48 Mitglieder der Regionalgruppe Niederlande. Die Regionalgruppe Zürich erhält auf Initiative von Dani Häring einen Neustart nach langer Passivität. In der Rubrik 'Rampenlicht' der Zuoz Zeitung erscheinen Heinrich Thorbecke, Bénédict Hentsch, Rodolfo Molo, Walter McCord, Ferdinand Piëch, Andi Reinhart und zweimal das Lyceum. Gratulationen erhält zum 80.Geburtstag Willy Peter Däetwyler. Traurig stimmt uns der Unfalltod von Rudi Fehr aus Kalifornien, der Tod von Tazi Glattfelder in St. Moritz, Patrick Koerfer in London, Richard Jürgen Bruns in Holland und von Ex-Präsident, Ex-Schulrat und Ehrenmitglied Carlo Révay. Obschon nicht 'Old Boy' war ein spezieller Nachruf Andrea Badrutt gewidmet, welcher mit einer sehr flexiblen Preisgestaltung 'mittellose' Young Boys in sein schönes Palace Hotel lockte. Und Wirtschaft zum Letzten: Hanspeter Danuser, der Verkehrsdirektor von St. Moritz, vermarktet mit immer neuen Ideen die Attraktivität des weltberühmten Skiortes. Neben Polo, Pferderennen und Gourmet-Fresstival, u. A. steht auch 'Cricket on Ice' on Top of the World!

2000 Anlässlich der 95. ordentlichen Generalversammlung der Lyceum AG am 19 Februar wird die Chesa Arpiglia eingeweiht, welche 37 weitere Internatszimmer für Mädchen und fünf multifunktionale Schulzimmer enthält. Im 2000 gab's noch Interessenten auf der Warteliste, dennoch warnt Verwaltungsratspräsident Wullschleger vor Unerfreulichem; die Kapitalerhöhung ist mager ausgefallen, die Bündner Regierung kündigt eine Kürzung der Kantonsbeiträge für externe Schüler an und im 2003 entfallen mit der neuen Maturitätsordnung zwei Jahrgänge. Old Boy Luzi Schucan wurde in den Verwaltungsrat der Lyceum AG gewählt. Weitere Old Boys im Verwaltungsrat sind Jean François Kurz, Andreas Reinhart, Franco Tramèr und Lorenzo Wullschleger. Im Schulrat sitzt Old Boy Heinz Leu. Nach einem durch die Boulevardpresse aufgebauschten Vorfall in der Lehrerschaft scheidet Rektor Dr. Linus Thali aus. Der Verwaltungsrat wählt den promovierten Historiker Dr. Bruno Behr als Rektor, den internen Dr. Jürg Keller als Konrektor und den bisherigen Verwalter Martin Feurer als Administrator in die Schulleitung. In den Schulrat werden neu hinzugewählt die Old Boys Francis Hodskin, (L: 1961/67) Rechtsanwalt in Zürich, und Luzi Schucan, (L: 1975/82) HSG-Betriebswirt, Verwaltungsrat der Lyceum AG und Leiter Finanz und Rechnungswesen des Spitals Oberengadin. Im Zuoz Speakers Club wurden Swisscom-Chef und Old Boy Jens Alder und Prof. Dr. Anton Gunzinger begrüsst. Im Oktober sprach der Psychiater und Ballonfahrer Bertrand Piccard. Gratuliert wurde 'Nuckel' Dölf Nadig zum 90igsten und Uli von Bubna zum 80igsten. Beklagt wird der Tod von Claudia Holstein-Parli (L: 1975/83) und Knut Hettlage (L: 1953/61), die beide einer heimtückischen Krankheit zum Opfer gefallen sind.

2001 Im April erscheint die erste Nummer des 60igsten Jahrgangs der Zuoz Zeitung mit einem professionellen Layout in einem Umfang von 64 Seiten wovon 16 farbig. Vor 70 Jahren erschien das erste Mitteilungsblatt der Schule, seit 60 Jahren unter 'Zuoz Zeitung', seit 1992 die Zeitung der Schule und des Zuoz Club. Rektor Dr. Bruno Behr berichtet über die ersten hundert Tage seines Wirkens am Lyceum. An der Generalversammlung der Lyceum AG treten H. Georg Hahnloser und Eduard Dörrenberg dem Verwaltungsrat bei, Jean François Kurz tritt unter Verdankung seines grossen Einsatzes zurück. Im Zuoz Speakers Club begrüsste am 26. Januar Rektor Behr Herrn Prof. Dr. Manfred Timmermann, Wirtschaftsprofessor an der Universität St. Gallen und Verwaltungsrats-Präsident der Saurer Gruppe. In Geeren wird das neue Fives Court des Zuoz Fives Club Zürich eröffnet. Zum 25. Hochzeitstag bekommen Cyrus und Valeria Maybud einen seltenen Stich von 'Zuz'. Beklagt wird der Tod unseres treuen Regionalgruppenpräsidenten Californien und ex-Rennfahrer Willy Peter Daetwyler (L: 1932/35). Regionalgruppenmutationen kommen aus Graubünden von Alice Bührer sen. zu Luzi Schucan, in Österreich von Roberto Pollak-Aichelburg zu 'Mautz' Georg von Mautner Markhof und in Zürich von Philipp Ronner zu Georg Stucki.

2002 Der Zuoz Club ist im letzten Jahrzehnt vom einfachen Verein von ehemaligen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern des Lyceum zum Hauptaktionär der Schule geworden. Die Geschicke der Schule sind ein Teil des Club geworden. Im Verwaltungsrat übernehmen qualifizierte Mitglieder des Zuoz Club die Mitverantwortung für das Wohl der Schule. Am Vorabend der Summergames treffen sich die 'in den 50ern oben gewesenen' zu Schulbesichtigung und nostalgischem Abendessen im altbekannten Speisesaal. Summergames mit Rekordbeteiligung! Zum Zigeunerbraten erschienen über 300 Personen! Grossen Applaus von der Mitgliederversammlung erhalten die beiden Damen Alice Bührer sen. und Eva Schultze Dumbsky zu Ihrer Ernennung als Ehrenmitglieder. Applaus bekommen die neuen Träger des goldenen Clubabzeichens Eduard Dörrenberg, Dirk Hey-Eisenlohr, Dani Häring und Anthony van Hoboken. Ferner applaudiert man den Ernennungen von Tanja-Vanessa Burda als neues Vorstandsmitglied für Deutschland, Georg Stucki als RGpräsident für Zürich, Massimo Gianini für Italia Ticino, Timm Oberwelland für California. Neuer Sportscaptain wird Martin Ruhland und die Charge ‘Kommunikation’ geht an Dirk-Hey-Eisenlohr (Homepage) und Anthony van Hoboken (Zuoz Zeitung). Die Schweiz tritt der UNO bei und Old Boy Dr. Jenö Staehelin wird UNO Botschafter. Im Zuoz Speakers Club begrüsst Dr. Behr den Präsidenten der Internatl. Ice Hockey Federation René Fasel und Mitglied des IOC. Im Herbst spricht Old Boy Dr. Ulrich Körner über 'Die Rolle des Chief Financial Officer in der Finanzindustrie'. Gratulation zur Vermählung erhält u.A. Aktuar Alex Asbach (L: 1973/80) mit Andrea. Abschied nehmen müssen wir von Walter Haller, Lehrer am Lyceum von 1955 bis 1980; ferner von Richard Henry Gerling (L: 1969/77); Richard Mikisicek (L: 1938/44); Carl Hubertus Underberg (L: 1953/55); Claus Buschmann *1974, gest. 2001; Hans Voigtländer (L: 1952/57); und Doerte von Bohlen und Halbach (L: 1952/54).

2003 Am 29. Januar 2003 wird das Lyceum Alpinum in Zuoz in der Neuen Zürcher Zeitung als «hochalpines Internat (…) mit einzigartigem Ruf mit internationaler Ausstrahlungskraft» beschrieben. Aber - das Lyceum steht an einem schicksalhaften Wendepunkt. Die neue 'MAR Matura Anerkennungs- Regelung' tritt in Kraft. Die erste Klasse mit nur 6 Jahren Mittelschule und die letzte Klasse mit noch 7 Jahren Mittelschule bestehen ihre Schlussexamen. 146 Schülerinnen und Schüler verlassen mit einem Mal das Lyceum. Im Lyceum wird das Projekt 'Young Enterprise Switzerland' ein- und durchgeführt. Während eines knappen Jahres entwickeln und vermarkten die Jungunternehmer am Lyceum ihre Geschäftsidee. Dem Projekt war ein sensationeller Erfolg beschieden, die Unternehmermannschaft des Lyceum wurde Europameister! Im Lyceum wird Old Boy und 2e Generation Zuozer Dr. Curt Schmitt Geschichtslehrer, Internatsleiter Grosses Haus und Gamesmaster!  Im Zuoz Speakers Club werden zwei Damen, Dr. Barbara Ludwig, Polizeikommandantin des Kantons Schwyz und Anlageexpertin Dr. Fleur Platow,begrüsst. Ebenfalls im Rahmen des Speakers Club begrüsste Dr. Bruno Behr den Ständerat und Landammann des Halbkantons Appenzell Innerrhoden, Carlo Schmid, Studiengenosse unseres Präsidenten Cyrus Maybud. Die Regionalgruppe Zürich feiert mit dem Zuoz Fives Club Zürich ihr 60-, resp. 40-jähriges Bestehen mit einem Zuoz Club Ball im Zunfthaus zur Meisen in Zürich. Die Regionalgruppe Südwestdeutschland feierte ihre 25-jährige Auferstehung mit einer Bahnfahrt im ICE der dritten Generation im Tempo 250 bis 300 km/h nach Köln. Zurück in Frankfurt gab's dann die traditionelle Martini Gans. In Wien wird Heidi Ehrenberger Wirth zur neuen RGpräsidentin gekürt. Die Regionalgruppen in Amerika werden umgetauft in RG USA West Coast unter der Egide von dem frisch gewählten RG Präsidenten Timm Oberwelland. Patricia Anklin betreut treu und eifrig Boston und New York unter dem Namen USA East Coast. Aktiv sind auch die RGs Niederlande, Suisse Romande, München, Rheinland Westfalen und Karli Merkel in Lampertheim, der den 'Heidelberger Kreis' seines Vaters mit seinem jährlichen Spargelessen fortführt. Gratulieren können wir Ulrich Körner zur Beförderung in die Konzernleitung der CS-Group und Jenö Staehelin zum Verwaltungsratspräsidenten des UNO-Kinderhilfswerks mit einem Geschäftsvolumen von 3 Milliarden Dollar. Traurig nehmen wir Abschied von Gianni Scerri (L: 1954/58); Beniamino Wullschleger (L: 1959/64); Ernst Henkel (L: 1944/46); und Oskar Kehl (L: 1930/32), «Wiederaufbauer» des Zuoz Club nach dem Kriege, Träger des goldenen Clubabzeichens und ehemaliger Vizepräsident des Zuoz Club.