Statuten des Zuoz Club

Ausgabe 2010

I. Sitz und Zweck

Art.1

Der Zuoz Club, nachfolgend 'Club' genannt, ist ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches Art. 60 ff mit Sitz in Zuoz, dessen Mitglieder ehemalige Schüler und Lehrer des Lyceum Alpinum Zuoz, hiernach 'Lyceum genannt, sind. Sämtliche geschlechtsspezifischen Ausdrücke gelten immer auch für das andere Geschlecht.

Art. 2

Der Club bezweckt:
a) die Pflege freundschaftlicher und beruflicher Verbundenheit zwischen den Ehemaligen des Lyceum;
b) die Aufrechterhaltung der Beziehung zum Lyceum mit dem Bestreben nach bestmöglicher Förderung seiner Ziele und seines Ansehens. 

Art. 3

Die in Art. 2 aufgeführten Ziele werden erreicht durch:
a) periodische Versammlungen der Clubmitglieder,
b) sportliche Treffen und andere Veranstaltungen mit ehemaligen und gegenwärtigen Schüler,
c) Bildung von Regionalgruppen,
d) Publizieren von zwei offiziellen Organen, der 'Zuoz Zeitung' und der Website des Zuoz Club,
e) Führen eines zentralen Adressverzeichnisses sämtlicher Clubmitglieder. Dieses ist geistiges Eigentum des Zuoz Club und dient diesem ausschliesslich für den Eigengebrauch. 

II. Mitgliedschaft 

Art. 4

a) Jeder ehemalige Schüler des Lyceum, der einen Abschluss an der Schule absolviert hat, wird gegen Entrichtung eines Beitrages (S. Anhang A) auf Lebenszeit in den Club aufgenommen.
b) Der zum Lyceum austretende Schüler kann mittels eines Schreibens bis Ende Mai dem Clubpräsidenten mitteilen, dass er dem Club nicht beitreten will.
c) Ist ein Schüler schon vor der Abschlussprüfung aus dem Lyceum ausgetreten, so kann er erst dann in den Club aufgenommen werden, wenn seine ehemaligen Klassenkameraden das Lyceum nach der Abschlussprüfung verlassen haben. Über dessen Aufnahme entscheidet der geschäftleitende Ausschuss. Die Ablehnung eines Aufnahmegesuches erfolgt endgültig und ohne Angabe der Gründe.
d) Lehrer können sich schon während ihrer Dienstzeit nach 2 Jahren Zugehörigkeit zum Lyceum um die Mitgliedschaft im Club bewerben. Für sie gelten dieselben finanziellen- und Aufnahmebedingungen wie für die ehemaligen Schüler.
e) Wer sich um die Förderung des Club oder des Lyceum besonders verdient gemacht hat, kann von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt werden.
f) Austrittserklärungen sind schriftlich bis spätestens 31. Oktober des laufenden Jahres an den Präsidenten zu richten.
g) Der geschäftleitende Ausschuss kann in Ausnahmefällen ohne Angabe von Gründen Aufnahmegesuche ablehnen oder Mitglieder ausschliessen.
h) Ausgetretene oder ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch auf Rückerstattung des Bezahlten Mitgliederbeitrages und auf das Clubvermögen.

III. Organe

Art. 5

Die Organe des Zuoz Club sind:
a) Die Mitgliederversammlung
b) Der Vorstand
c) Der geschäftleitende Ausschuss
d) Die Rechnungsrevisoren

Art. 6

a) Die ordentliche Mitgliederversammlung findet alle 4 Jahre statt. Sie wird vom Club-Präsidenten geleitet.
b) Die Einladungen zur Mitgliederversammlung sind mindestens 60 Tage vor dem Versammlungstermin unter Beilage der Traktandenliste zu versenden.
c) Der Vorstand kann die Einberufung einer ausserordentlichen Mitgliederversammlung beschliessen.
d) Er ist dazu verpflichtet, wenn ein entsprechender, von mindestens einem Zehntel (1/10) der Mitglieder unterzeichneter Antrag eingegangen ist. 

Art. 7

Jedes Mitglied kann die Aufnahme eines Antrages auf die Traktandenliste verlangen. Mit der Voraussetzung, dass der mit einer Begründung versehene Antrag mindestens 30 Tage vor der Mitgliederversammlung dem Präsidenten schriftlich eingereicht wird. 

Art. 8

Die Mitgliederversammlung erledigt folgende Geschäfte:
a) Entgegennahme des Berichtes des Präsidenten
b) Genehmigung der Jahresrechnung der letzten 4 Jahre und der Berichte der Revisoren
c) Festsetzung der Mitgliederbeiträge
d) Wahl des Vorstandes
e) Wahl der Rechnungsrevisoren
f) Statutenänderungen
g) Ernennung von Ehrenmitgliedern
h) Festsetzung der nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung
i) Auflösung und Liquidation des Club 

Art. 9

a) Die in der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder fassen die Beschlüsse mit einfachem Mehr, mit Ausnahme von Statutenänderungen und der Auflösung des Club, die eine Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder benötigt.
b) Die Abstimmungen und Wahlen erfolgen durch offenes Handmehr. Geheime Wahlen werden durchgeführt, wenn der Präsident oder mindestens 1/5 der anwesenden Mitglieder dies verlangen. Bei Stimmengleichheit hat der Vorsitzende Stichentscheid. 

Art. 10

a) Der Vorstand besteht aus mindestens 12, maximal 20 Mitgliedern. Das Verhältnis innerhalb des Vorstandes soll dem der Nationalitäten der Clubmitglieder, sowie der Grösse der Regionalgruppen soweit wie möglich entsprechen.
b) Bei Stimmengleichheit innerhalb des Vorstandes hat der Vorsitzende Stichentscheid.
c) Der Vorstand konstituiert sich selbst. Er wählt den Präsidenten, einen, höchstens zwei, Vizepräsidenten und den Quästor jeweils aus seiner Mitte.
d) Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.
e) Der Club-Präsident sowie die Ausschuss- und Vorstandsmitglieder sind für maximal vier Amtsperioden wählbar.
f) Bei Wahlen von Präsident, Vizepräsidenten und Ausschussmitgliedern kommen die im Vorstand verbrachten Amtsperioden nicht zur Anrechnung.
g) Ehrenmitglieder, Chargierte und Regionalgruppenpräsidenten (die nicht bereits Vorstandsmitglieder sind) können an die Vorstandssitzungen eingeladen werden und nehmen mit beratender Stimme teil.
h) Mitglieder des Verwaltungsrates und der Schulleitung können an die Vorstandssitzungen eingeladen werden und nehmen mit beratender Stimme teil.

Art. 11

Der Vorstand hat folgende Befugnisse:
a) Entgegennahme des Berichts des Präsidenten
b) Entgegennahme der Jahresrechnung und des Revisorenberichts
c) Wahl des geschäftleitende Ausschusses aus seiner Mitte
d) Bezeichnung der unterschriftsberechtigten Personen
e) Vorbereitung der durch die Mitgliederversammlung zu behandelnden Geschäfte
f) Genehmigung des vom geschäftsleitenden Ausschuss vorgelegten Budgets
g) Erlass von Reglementen
h) Aufstellung von Kommissionen
i) Beschlussfassung über Anträge
j) Festlegung von Ort und Zeit von Zwischentagungen
k) Ausschluss von Mitgliedern 

Jedes Vorstandsmitglied kann schriftlich die Aufnahme eines Antrages auf die Traktandenliste einer Vorstandssitzung verlangen. Anträge gemäss Art. 11, Abs. a) bis l) müssen dem Clubpräsidenten unter Beifügung einer Begründung schriftlich rechtzeitig vor einer Vorstandssitzung so zugeleitet werden, dass sie dem Vorstand bereits mit dem Versand der Einladung im Wortlaut zur Kenntnis gebracht werden können.

Art. 12

Der geschäftleitende Ausschuss besteht aus dem Präsidenten, dem oder den Vizepräsidenten und dem Quästor.

Die Mitglieder des geschäfstleitenden Ausschusses sollen möglichst drei (3) verschiedenen Nationen angehören

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre.

Die Mitglieder sind wieder wählbar, mit Einschränkung nach Art. 10 d) & e).

Art. 13

Der geschäftleitende Ausschuss ist das ausführende Organ des Club. Er allein vertritt den Club nach aussen.

In seine Befugnisse fallen alle Geschäfte, die nicht ausdrücklich der Mitgliederversammlung oder dem Vorstand vorbehalten sind, sowie die Beschlussfassung über nicht budgetierte Ausgaben bis zu einem jährlichen Gesamtbetrag von CHF 5'000.-

Art. 14

Die Rechnungsrevisoren überprüfen nach Ende des Geschäftsjahres die Jahresrechnung und erstellen darüber einen schriftlichen Bericht.

Die Amtsdauer beträgt vier Jahre. Die Revisoren sind wieder wählbar.

Art. 15

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

IV. Regionalgruppen

Art. 16

Die Mitglieder des Zuoz Club können sich regional in selbständigen Gruppen organisieren.

Der Vorstand erlässt ein Reglement für die Bildung von Regionalgruppen. Die Statuten der regionalen Gruppen müssen vom Vorstand des Club genehmigt werden.

V. Schlussbestimmungen

Art. 17

Für die Verpflichtungen des Club haftet nur das Vereinsvermögen. Eine persönliche Haftung besteht nicht.

Art. 18

Im Falle der Auflösung des Club beschliesst die Mitgliederversammlung über die Verwendung des Liquidationsvermögens.

Art. 19

Diese Statuten sind von der ordentlichen Mitgliederversammlung vom

11. September 2010 genehmigt worden und ersetzen alle bisherigen.

 

Zuoz, den 11. September 2010

Der Präsident: Cyrus Maybud

 

Ausserstatutarisches

Anhang A: Der Beitrag für eine lebenslängliche Zugehörigkeit zum Zuoz Club beträgt CHF 1'700.- Der Betrag wird mit der letzten Schulrechnung verrechnet. In diesem Betrag ist ein persönliches, nicht übertragbares Passwort für die Nutzung der Website des Zuoz Club sowie die Zustellung der Zuoz Zeitung enthalten. 

Anhang B: Der Betrag wird nach Art. 8c periodisch neu festgelegt.

Statuten als PDF-Download